Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


users:werner:mntwebde

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
users:werner:mntwebde [2008-12-14 1212]
werner Erklärung der Parameter
users:werner:mntwebde [2010-04-25 1614] (aktuell)
werner typo; Version bei openSUSE 11.2
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== web.de-SmartDrive anbinden ======
 +
 +Ich bin mal davon ausgegangen,​ dass die benötigte Software für alle Distris zur Verfügung steht, deshalb ist das hier als "​nicht-SUSE-spezifisch"​ einsortiert :-). Sollte kein fertiges Paket zur Verfügung stehen, kann es ggf. aus den Sources erstellt werden -- aber hier ist sonst nichts SUSE-spezifisches enthalten.
 +
 +Also: man hat einen Account bei web.de und dadurch Zugang zum sogenannten SmartDrive. Die Nutzung unter Windows ist auch ganz gut beschrieben,​ für Linux wird aber -- zum Zeitpunkt des Entstehens dieses Beitrags -- nur der Weg über WebDav beschrieben. Den kann man z. B. mit dem Konqueror gehen, ich finde ihn aber nicht sehr komfortabel,​ verglichen mit meinen Standardzugriff via "​Midnight Commander"​. Es muss doch anders gehen...
 +
 +Und es geht :-) Dazu habe ich das Paket ''​wdfs''​ (WebDav FileSystem) installiert. Es gehört bei openSUSE 11.0 zum "​Liefer"​-Umfang,​ ist auch im Buildsystem im ''​filesystems''​-Repository zu finden. Bei mir ist aktuell die Version 1.4.2((ein wdfs -vv bringt: <​code>​
 +wdfs version: 1.4.2
 +wdfs homepage: http://​noedler.de/​projekte/​wdfs/​
 +neon version: 0.26
 +FUSE library version: 2.7.2
 +fusermount version: 2.7.2
 +using FUSE kernel interface version 7.8</​code>​ bzw. bei openSUSE 11.2 lautet es <​code>​
 +wdfs version: 1.4.2
 +wdfs homepage: http://​noedler.de/​projekte/​wdfs/​
 +neon version: 0.26
 +FUSE library version: 2.8.3
 +fusermount version: 2.8.3
 +using FUSE kernel interface version 7.12
 +</​code>​)) installiert. Damit ist die Arbeit eigentlich schon getan. Schade finde ich, dass ''​wdfs''​ keine Manpage mitbringt und nur per ''​wdfs -h''​ eine kurze Hilfe zur Verfügung steht.
 +
 +Mount des Smartdrive:
 +  wdfs -a https://​webdav.smartdrive.web.de/​ /​home/​myuser/​webde -o username=my.user
 +
 +Der Parameter ''​-a https://​webdav.smartdrive.web.de/''​ gibt an, //was// gemounted werden soll, ''/​home/​myuser/​webde''​ sagt, //wohin// gemounted wird. Hinter ''​-o''​ folgen Optionen, hier gebe ich den Usernamen bei web.de an, mit dem ich mich auch am Webinterface anmelde.
 +
 +Dann muss man das Passwort eingeben und SmartDrive steht unter ''/​home/​myuser/​webde''​ zur Verfügung. Man kann es auch via ''​-o password=geheim''​ gleich mitgeben, aber dabei besteht natürlich das Risiko, dass das Passwort ausgespäht werden kann.
 +
 +Was man einhängt, kann man auch wieder aushängen. Logischerweise ;-) benutzt man dazu keineswegs den Befehl wdfs, sondern
 +  fusermount -u /​home/​myuser/​webde
 +
 +Das ''​-u''​ steht für ''​unmount'',​ danach folgt der Mountpoint, der ausgehängt werden soll, also der selbe wie oben.
 +
 +Wie der letzte Befehl andeutet, baut wdfs auf dem ''​file system in userspace'',​ FUSE, auf, was bedeutet, dass jeder User ohne große Vorbereitung (außer der Installation des Pakets) damit arbeiten kann. Wenn es einmal ''​per Hand''​ funktioniert hat, kann man das anschließend automatisieren,​ etwa indem es in einem Shell-Script hinterlegt und evtl. beim Login automatisch ausgeführt wird (z. B. in ''​~/​.profile''​).
 +
  
users/werner/mntwebde.txt · Zuletzt geändert: 2010-04-25 1614 von werner